Priv.-Doz. Dr. Hans-Jörg Ehni

 Mitglied der Akademie für Ethik in der Medizin, der European Society for Philosophy in Medicine and Healthcare, der International Association of Bioethics. Assoziiertes Mitglied des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften.  

Priv.-Doz. Dr. Hans-Jörg Ehni

2014

„Das Altern abschaffen? Fragen und Antworten“. Akademie für Ältere, Wiesbaden, Eröffnungsvortrag Jahresprogramm, 19.9.2014. „Die Zukunft des Alterns und die Medizin“. Sommerakademie, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin, 12.9.2014  

2013

“Fürsorge statt Technik in der Altenpflege”. Tauchgänge in die Wissenschaft, Leopoldina, Halle, 25.10.2013

„How is placebo to be dealt with in the upcoming Declaration of Helsinki“, ECRIN-International Clinical Trials Day, Warschau, 17.5.2013.

“Expensive drugs: Ethical evaluation of interventions into aging”. Look forward, Nuffield Council, London, 7.5.2013.

2012

„Alt werden und ewig leben?“, Konferenz „Ende oder Umbau einer Erlösungsreligion“ organisiert von Prof. Günter Thomas, Systematische Theologie, Ruhr-Universität Bochum, 12-15.Juli 2012.

„Aging and the Goals of Medicine“; Symposium, World Congress of Bioethics, International Association of Bioethics, Rotterdam, 23-29. Juni 2012.

„Research into Aging and Global Justice“, Symposium, World Congress of Bioethics, International Association of Bioethics, Rotterdam, 23-29. Juni 2012.

“The Declaration of Helsinki”, Meeting of the Working Group on the Declaration of Helsinki, World Medical Association, Prag, 24.4.2012.

 

Priv.-Doz. Dr. Hans-Jörg Ehni 

 

Preise

Lehrpreis der Medizinischen Fakultät Tübingen 2011.

Lehrpreis der Studentischen Evaluation Tuevalon gemeinsam mit dem Team Terminologie 2010.

 

Im Rahmen des Medizinstudiums der Universität Tübingen

Vorlesung und Seminar im Querschnittsbereich 2: Forschungsethik, Forschung in Entwicklungsländern, Einführungsvorlesung.Krankheitsbegrill und evidenzbasierte Meidzin

Seminare zu Medizinethik, Bioethik und allgemeiner Ethik:Ethische Probleme der Forschung in Entwicklungsländern, Grundbegriffe der Ethik, Einführung in die Bioethik, Das medizinische Streben nach Unsterblichkeit, Ethik in der Altersmedizin, Behandlungsfehler in der Medizin

Summerschool „Comparative Medical Ethics“ für die Studenten der Brown-Universität seit Sommersemester 2010.

 

Post-Graduierten-Kurse (Auswahl)

Matariki-Spring School, Tübingen, Organisation Internationaler Workshop on Current Problems in Research Ethics, Tübingen 2014.

Forschungsethik in Lambaréné, Gabun, Workshop, 2009.

Forschungsethik im Rahmen des Complementary Skills Training, MyEuropia, FP7 Marie-Curie-ITN, 2008.

 

Priv.-Doz. Dr. Hans-Jörg Ehni

Seit 01/2014: Matariki-Summer school in Research Ethics. Sommerschule für Doktoranden und Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen zum Thema „aktuelle Probleme der Forschungsethik“.

2/2012-1/2013: Diskurs Biogerontologie, gefördert vom BMBF, Projektkonzeption und gemeinsame Leitung mit Dr. Julia Dietrich vom Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften.

2/2008-1/2011: Ethical Evaluation Of Age-related Biomedical Interventions, Individual, Social, And Justice Aspects; ERA-AGE, FLARE-post-doc-fellowship. Projektleitung, (242.707 €), Projektkonzeption und Leitung.

 

Priv.-Doz. Dr. Hans-Jörg Ehni

 

(vollständige Liste hier )

 

Monographien

Ehni, H.-J. 2014. Ethik der Biogerontologie. Wiesbaden: Springer VS. Ebook-Version hier.

Ehni, H. 2006. Das moralisch Böse. Überlegungen nach Kant und Ricoeur. Freiburg i. Br.: Alber (Praktische Philosophie Bd. 78).

Buchherausgaben:

Ehni H, Wiesing U. Die Deklaration von Helsinki. Köln: Dt. Ärzte-Verl; 2012.

Artikel in Fachzeitschriften

Parsa-Parsi R, Blackmer J, Ehni H, Janbu T, Kloiber O, Wiesing U. Reconsidering the Declaration of Helsinki. Lancet. 2013; 382:1246-7.

Ehni H, Wiesing U. Testing Drugs Together With Those Who Need Them. World Medical Health Policy. 2012; 4:2-22.

[http://www.psocommons.org/wmhp/vol4/iss1/art2/]

Agnandji ST, Tsassa V, Conzelmann C, Kohler C, Ehni HJ. Patterns of biomedical science production in a sub-Saharan research center. BMC Med Ethics. 2012; 13.

[http://www.biomedcentral.com/content/pdf/1472-6939-13-3.pdf]

Ehni H, Aurenque D. On moral enhancement from a Habermasian perspective. Cambridge Quarterly on Health Care Ethics. 2012.

[http://journals.cambridge.org/action/displayAbstract?fromPage=online&aid=8500806]

Buchkapitel

Ehni, H. 2013. Life-extension for all? In: Schermer, M and Pinxten, W, Ethics, Health Policy and (Anti-) Aging: Mixed Blessings, 225-236.Springer, Berlin u.a. (Peer reviewed, Erscheint Nov. 2012)

Ehni H, Clausen J. Enhancement - Einführung. In: Urban Wiesing, ed. Ethik in der Medizin: ein Studienbuch. Stuttgart: Reclam; 2012:472-478.

[http://www.reclam.de/detail/978-3-15-018963-4/Ethik_in_der_Medizin]

Ehni H. Dual Use and the Responsibility of Scientists. In: Michael Selgelid, Angela McLean, Arinaminpathy; Savulescu, Julian Savulescu, ed. Infectious disease ethics - limiting liberty in contexts of contagion. Dordrecht: Springer; 2011:145-151.

Lexikaartikel

Ehni H. Evil, Problem of. In: Ruth Chadwick, ed. Encyclopedia of Applied Ethics. San Diego: Academic Press; 2012:226-233.

 

Priv.-Doz. Dr. Hans-Jörg Ehni

Studium der Philosophie, Komparatistik und Politikwissenschaft in Stuttgart, Paris und Tübingen. Promotion in Philosophie bei Professor Dr. Dr. h.c. Otfried Höffe, zum Thema „Das moralisch Böse. Seit 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin. 2014 Habilitation im Fach „Ethik der Medizin“. Gegenwärtige Forschungsschwerpunkte: Ethik und Altern, vor allem die Ethik neuer medizinischer Interventionen in Alternsprozesse und Ethik der biomedizinischen Forschung am Menschen, vor allem ethische Probleme von Placebo-Kontrollen und internationale Forschungskooperationen.

Vortrag „Seven Theses on Medicine and The Future of Aging“

Part 1  

Part 2

 
  

Priv.-Doz. Dr. Hans-Jörg Ehni

Adresse

Dr. phil. Hans-Joerg Ehni

Stellvertretender Direktor

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Tübingen

Gartenstr. 47,

72076 Tuebingen

0049-7071-2978033

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!