bild5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Geschichte der Gesundheitspolitik und von Public Health im 19. Jahrhundert

  • Geschichte Internationaler Gesundheitspolitik im 19. und 20. Jahrhundert

  • Geschichte gesundheitlicher Prävention und Seuchenbekämpfung

  • Michel Foucaults Diskurstheorie und – analyse

  • Wissens- und Diskursgeschichte

Biografische Notiz

 

  • 2001 – 2007 Studium der Politikwissenschaft (Dipl.) am Otto-Suhr-Institut, Freien Universität Berlin

  • 2009 – 2013 Promotion am Otto-Suhr-Institut (bei Frau Prof. Dr. Kerchner, Prof. Dr Matthias Bohlender), Freien Universität Berlin, Universität Osnabrück.

  • 2009 – 2013 Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

  • 2013 – 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Tübingen, für die Bearbeitung des Teilprojekts "Wissenschaftliche evidence und Präventionsentscheidungen im digitalen Zeitalter: Die HPV-Schutzimpfung" innerhalb des Forschungsverbundsprojekts "Präventionsentscheidungen: Die Interaktion von Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik bei der Begründung und Umsetzung staatlicher Präventionsprogramme für Kinder und Jugendliche".

 

 

Kontakt

Irene Lena Poczka
Eberhard Karls Universität Tübingen
Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
Goethestr. 6
72076 Tübingen
Büro +49 7071 2976010
Mobil +49 179 5152680
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!